NOCH MEHR KULTUR

Chill out: Parks zum Entspannen in Wien

Grün, so grün! Wien hat an jeder Ecke ein grünes Fleckchen für die Augen und das Gemüt. In diesen kleinen Oasen kann man zur Ruhe kommen, mit Freunden picknicken und einfach die Seele baumeln lassen, mit einem guten Buch in der Hand. etc. hat sich einmal umgesehen und einige der Parks und Gärten unter die Lupe genommen, damit ihr diesen Sommer den ein oder anderen schattigen Platz unter einem der Bäume ansteuern könnt.

AUGARTEN
Einer der bekanntesten und größten Hotspots ist und bleibt wohl der Augarten. An der Grenze zur Leopoldstadt, hin zur Brigittenau, liegt dieser 50 Hektar große Park. Symmetrie trifft auf Farbenpracht und egal, ob es einen auf die große Liegewiese zieht oder doch eher auf eine der vielen Parkbänke, hier kann man die Ruhe genießen, obwohl viele Leute zeitgleich dort unterwegs sind.

park sommer04SCHWEIZER GARTEN
Nicht gerade die erste Anlaufstelle für alle Parkliebhaber, schade eigentlich, denn der Schweizer Garten wartet mit vielen grünen Wiesen und auch einem kleinen See auf. Direkt am 21er Haus gelegen, bietet er auch noch Kunst und Kultur. Wer eher Hunger auf etwas "Richtiges" hat, kann sich in der "Klein-Steiermark" verköstigen lassen. Gute Wiener Küche unter großen Bäumen, die Redaktion schaut gerne dort vorbei.

SETAGAYA PARK
Einen Ausflug nach Japan bitte? Na, immer gerne doch! Auf geht es in einen etwas entlegenen Winkel von Wien. Der Park lohnt die Anfahrt aber auf jeden Fall! Denn hier zeigt sich die japanische Ausdrucksform in vollen Zügen. Man taucht ein in einen üppigen Park mit Wasserfällen und diversen Steinformationen. Es gibt ein striktes Hundeverbot, was an dieser Stelle völlig akzeptabel ist. Unser Tipp: Unbedingt in das kleine Teehaus schauen!

BURGGARTEN
Zugegeben, ein absoluter Klassiker unter den Parks. Von Studenten und Sonnenanbetern gern genutzt und auch Touristen schauen nur zu gerne mal vorbei. Dies wohl aber, weil das Café Palmenhaus in jedem Guide angepriesen wird. Dieses thront etwas erhöht über dem Park und wird seinem Namen sehr gerecht. Wir verzichten aber lieber auf einen teuren Kaffee und geben das Geld lieber für den Eintritt ins angrenzende Schmetterlingshaus aus. Unbedingt Fotoapparat einstecken und dort vor Ort tolle Schnappschüsse machen.

STERNENWARTENPARK
Wow. Dieser Park ist noch ein absoluter Geheimtipp. Noch. Hier lebt wahres Hogwarts Feeling auf. Versteckte und verschlungene Pfade begrüßen einen und man erwartet an jedem bemoosten Baumstamm eine kleine Elfe oder einen frechen Kobold ins Dickicht hüpfen zu sehen. Nur Mut beim Eingang/Ausgang, wer es nicht weiß, übersieht den Knopf zum Drücken, damit sich die Pforte ins Zauberland öffnet.

 

Wien. Mehr Kultur.
Mehr Stadt. Mehr etc.

Back to Top