AUF REISEN

Post aus: Graz

Du willst spontan raus aus Wien, hast aber deine Urlaubstage schon verbraucht und außerdem ein bescheidenes Budget? Wie sagte schon Goethe: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Und das Gute ist in dem Fall Graz.

Die steirische Hauptstadt ist perfekt für einen zweitägigen Kurztrip: einfach zu erreichen, überschaubar, aber doch überraschend abwechslungsreich. Hier unsere zehn Tipps für einen gelungenen Graz-Trip!

1. FLIXBUS ODER SPARSCHIENE
Wer früh dran ist, kommt mit der ÖBB-Sparschiene für €10-15 nach Graz. Alternativ bietet sich der Flixbus mit €12-15 an.

2. BOOKING.COM
Absolut empfehlenswert ist die Herberge mit dem klingenden Namen " AMAZING APARTMENT 2", gefunden auf booking.com. Das gemütliche Interior und die zentrale Lage sind die €65 pro Nacht für zwei Personen mehr als Wert.

graz01

3. UHRTURM BEI SONNENUNTERGANG
Selbst der grantigste Wiener kann sich einen zufriedenen Seufzer kaum verkneifen, wenn er auf dem in das weiche Licht der untergehenden Sonne getränkten Schloßberg steht, und auf die Grazer Innenstadt hinabblickt. Wetten?

4. KUNSTHAUS
Wir kamen passend zu einem Festival anlässlich der faszinierenden Ausstellung " CONGO STARS" (noch bis 27. Jänner 2019) - eine einmalige Gelegenheit, sich mit afrikanischer Kunst vertraut zu machen! Im anliegenden  KUNSTHAUS CAFÉ gibt es die besten Nachspeisen.

graz04

5. CAFÉ GREENHOUSE
Vegetarische Köstlichkeiten von Frühstücks-Bowls über Falafel Sandwiches bis zu einfallsreichen Salat-Kreationen gibt’s im heimeligen  GREENHOUSE in der Innenstadt.

graz03

6. FREIGEIST
Die perfekte Wahl für einen ausgiebigen Brunch ist das wandelbare  FREIGEIST. Hier werden mittags Burger und abends Cocktails serviert.

7. BOTANISCHER GARTEN
Bei freiem Eintritt kann man im  BOTANISCHEN GARTEN in die faszinierende Welt der Fauna eintauchen. Absolut empfehlenswert!

graz02

8. BLENDEND
Im  BLENDEND gibt es traditionelle Köstlichkeiten with a twist; abends gibt es dort Drinks in entspannter Atmosphäre.

9. KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT
Für einen Sonntagsspaziergang eignet sich die Gegend rund um die älteste steirische Universität, die gleich nach zwei ehemaligen österreichischen Herrschern benannt ist. Der Gebäudekomplex grenzt an das schickste Viertels der Stadt, in dem es pompöse Jugendstilvillen zu bestaunen gibt.

10. HAUPTPLATZ
Der Platz im ersten Bezirk folgt dem Motto "klein, aber fein", besonders mit den bunten, Stuck-verzierten Häuserfassaden. Seit 2013 befindet sich dort auch ein goldener Jüngling mit Irokesen-Haarpracht, ein Denkmal des Künstlers Gustav Troger für die vertriebenen Punks.

graz05

 

Wien. Mehr Kultur.
Mehr Stadt. Mehr etc.

Back to Top