THEATER

Geht ins Theater, ihr jungen Leute!

Das Theater. Ein Ort, an dem man verzaubert wird. Wien gilt als die Theaterstadt schlechthin. Logisch, bei Prunkhäusern wie dem Burgtheater, dem Volkstheater oder dem Theater in der Josefstadt bzw. den Kammerspielen. Die Samtsessel, die Deckenbemalung und das elegante, in die Jahre gekommene Publikum führen zu einem Gefühl des Hochmuts. Doch dann der Fall, denn an einen Platz mit richtig guter Sicht, bei dem die Energie der Schauspieler*innen direkt zu einem fließen kann, kommt man nicht unter 50€. Für junge Menschen, die vielleicht noch studieren oder in einer Lehre stecken, nicht erschwinglich.

theaterfueralle 1Das erkennt man auch am Publikum, das man im Foyer vor einer Vorstellung antrifft. Der Altersdurchschnitt liegt bei 70, meist besitzen sie ein Abo und verspeisen noch ein Lachsbrötchen, bevor es losgeht.

Jetzt aber die gute Nachricht: die Theater haben für ihr junges Publikum Aktionen geschaffen, die wir euch nun vorstellen wollen:

 THEATER IN DER JOSEFSTADT UND KAMMERSPIELE
"Für junges Publikum Platz gemacht!": Damit wirbt das Theater in der Josefstadt. Für Schüler*innen, Student*innen, Lehrlinge, Ziliv- und Präsenzdiener (bis Ende 27) ist es möglich, drei Tage vor der Vorstellung, alle Plätze (nur zur Info, Karten in den ersten Reihen kosten 57€) um 6€ online zu kaufen. Jedoch kann immer nur eine Karte pro Person um diesen Sensationspreis gekauft werden. Das Einzige, das man machen muss, ist sich online zu registrieren, die Matrikelnummer anzugeben und los geht's. Für Theaterstücke, die erst seit kurzem auf dem Spielplan stehen, ist es natürlich schwieriger, Karten zu bekommen, da diese drei Tage vor der Vorstellung bereits ausverkauft sind. Nichtsdestotrotz eine einladende Möglichkeit, um sich einen schönen Theaterabend für wenig Geld zu machen. Für die ganz Spontanen gibt es die Möglichkeit, an der Abendkassa eine Stunde vor der Vorstellung ebenfalls um 6€ eine Karte zu erstehen.

VOLKSTHEATER
Auch das Volkstheater bietet den jungen Theaterfans eine Chance auf billigere Karten. Für Student*innen unter 27 gibt es 40% Rabatt auf Einzelkarten. Für weitere Institutionen des Volkstheaters, wie dem Volx/Margareten, gibt es ebenfalls Vorteile für unter 27-Jährige. Hier kosten die Karten 9 bzw. 6€, wenn diese bei der Tages-/Abendkassa gekauft werden. Auch hier kosten Restkarten für all jene unter 27, Arbeitslose, Präsenz- und Zivildieser nur 6€.

theaterfueralle 2

BURGTHEATER
Für viele Vorstellungen gibt es beim Burgtheater online ein begrenztes Kontingent an Tickets die an Schüler*innen, Lehrlinge und Student*innen bis 27 um nur 10€ gekauft werden können. Diese gibt's für alle, natürlich noch nicht verkaufte Plätze. So wie es aussieht, gibt es genügend Studentenkarten. Nach unseren Recherchen gibt es für Vorstellungen nächste Woche beispielsweise noch Karten aus diesem Kontingent. Auch hier ist sich an die Regel "Je länger ein Stück im Spielplan steht, desto eher bekommt man Karten" zu halten. Noch eine grandiose Möglichkeit für wenig Geld, eine so prunkvolle Institution zu besuchen.

theaterfueralle 3

Durch diesen Artikel wollen wir die kleineren Theater nicht verschmähen, diese bringen genauso fabelhafte Stücke heraus, sind für junge Kulturbegeisterte eher erschwinglich und müssen genauso gefördert werden. Diese, liebe Leser*innen bitte nicht vergessen. Ein Abend in einem der obenstehenden Theater ist ein Erlebnis, welches uns nicht der Finanzen wegen hindern soll, teilzuhaben. Probiert es einfach aus.

Wir wünschen euch dabei viel Spaß!

 

Wien. Mehr Kultur.
Mehr Stadt. Mehr etc.

Back to Top