Ein Käfig voller Narren

narrenturm0102

Vom Hören kennt ihn fast jeder Student und jede Studentin – den Narrenturm, umgeben von Hörsälen liegt er am Rande des Universitätscampus. Sein Name erinnert noch daran, dass auf diesem Gelände, wo heutzutage tausende StudentInnen lernen, vor gar nicht allzu langer Zeit ein Krankenhaus gewesen ist.

Weiterlesen...

In Zahlen gekleidet

inzahlengekleidet02

Alles will heutzutage bewertet werden, vorzugsweise mit Zahlen zwischen eins und zehn. Egal, ob es Filme, seine eigenen Stärken und Schwächen oder Menschen sind, auf die man in Gesellschaft seiner Freunde ein Auge geworfen hat. "Boah, da läuft mindestens eine Neun!" Eine Besinnung auf solche Situationen.

Weiterlesen...

Willkommen in der Slam WG

sinnundseife02

Monatlich findet die Lesebühne Sinn & Seife statt, eine Poetry Soap bestehend aus sieben Personen und einem Gast. Präsentiert wird ein Abend voller Poesie, Politik, Selbstdarstellung und Religion, und das in einem Format, wie es besser nicht sein könnte. Ein guter Abend zum Entspannen, Nachdenken und zum Trainieren der Lachmuskeln. Unsere Autorin Nadja Schloißnig war diesmal mit dabei.

Weiterlesen...

Oleg Soulimenko: Swimming Pool

swimmingpool0102

Am 14. Januar lud das Brut zur Uraufführung von "Swimming Pool" ins nächtliche Jögerbad ein: Die auf drei Etagen zur Aufführung gebrachte Performance-Choreographie des russischen Künstlers Oleg Soulimenko lud zur Übung ein, nicht alles sofort verstehen und mit Sinn aufladen zu wollen, sondern zu erforschen, zuzuhören und -zuschauen und sich dem atmosphärischen Performancesog, der Wärme und der nahezu hypnotischen Wasseroberfläche auszusetzen und hinzugeben.

Weiterlesen...

Überwachungskameras und der Inszenierungsbegriff

überwachungskamera02

Innerhalb eines Kurses an der Universität Wien zu der Mise en Scène, Montage und Decoupage fing eine Diskussion darüber an, ob denn Aufnahmen von Überwachungskameras nicht auch Inszenierungen seien. Diese Begriffsbenutzung weist jedoch auf einige Probleme hin.

Weiterlesen...

Die Rückkehr der Brettspiele.

brettspiele01

An die Würfel, fertig, los! Da sich Brettspiele nicht nur ungebrochener Beliebtheit erfreuen, sondern direkt eine Art Renaissance erleben, scheint es sinnvoll, auch Bereiche wie die analoge Spielerei als Aspekt von moderner Kultur zu betrachten.

Weiterlesen...

Wien. Mehr Kultur.
Mehr Stadt. Mehr etc.

Back to Top