WIENER BERUFE

Mich entspannt das Nähen einfach!

fashiontamtam1© FASHIONTAMTAM

In einem kleinen Café im 4. Bezirk treffe ich mich mit Lisa Janko-Grasslober. Wir bestellen zwei Kaffee und beginnen zu plaudern. Lisa ist 33 Jahre alt und liebt das Nähen. Sie liebt es so sehr, dass sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Doch was macht sie überhaupt?

Das ist eine schwierige Frage. "Aber jetzt", setzt Lisa an, "ist es Schnittmusterlabel. Ich produziere eigene Schnitte und verkaufe sie digital. Das fasst es, glaub ich, ganz gut zusammen". Doch sie ist auch Autorin, ihr eigenes Nähbuch ziert seit März dieses Jahres Regale in diversen Buchgeschäften im deutschsprachigen Raum. Dazu aber später mehr.

"Ich habe hauptsächlich ein digitales Produkt"

"Meine Schnittmuster kann man aber auch ausgedruckt kaufen. Doch 95% meiner Kund*innen kaufen digital in meinem Onlineshop auf meinem Blog  FASHIONTAMTAM, um sich danach die Schnitte daheim auszudrucken." Da es sich um ein Online-Produkt handelt, ist es ein Muss für Lisa, auf diversen Social-Media-Plattformen aktiv zu sein, wie etwa auf YOUTUBE,  FACEBOOK und natürlich  INSTAGRAM. Ihre derzeit wichtigste Plattform ist PINTEREST, weil es da hauptsächlich um das Selbermachen geht. Doch sie nutzt die Plattform auch für neue Inspirationen.

Lisas Arbeitsalltag ist sehr abwechslungsreich. Zum Beispiel gibt es die Produktionsphasen. In dieser Zeit zeichnet sie neue Schnitte, passt sie an sich an und probiert diese an verschiedenen Stoffen aus, damit sie sieht, mit welchen es am besten funktioniert. Danach werden von allen neuen Kreationen Fotos für den Online-Verkauf gemacht. Neben dieser Arbeit, in der sie der Kreativität freien Lauf lassen kann, müssen auch die Tätigkeiten der Selbstständigkeit gemacht werden, wie etwa die Buchhaltung oder das Beantworten von Emails.

Gemeinsam mit  ANNIKA AUS BERLIN bietet Lisa seit Kurzem auch  ONLINE-NÄHKURSE für jedermann und jederfrau an. Ihre Talente ergänzen sich perfekt und gemeinsam haben sie kürzlich ihren ersten Kurs fertiggestellt. Dazu haben die beiden Nähanleitungen zu allen Themen, die ein Nähanfänger*in braucht, abgefilmt und erklären dazu ganz leicht, wie die Kunst mit Nadel und Faden funktioniert.

fashiontamtam kleinLisa Janko-Grosslober © Borchert

Schon ihre Mama und Oma haben regelmäßig genäht

Und Lisa war davon von Anfang an begeistert. Ein großer Wunsch war es, ein selbstgenähtes Kommunionskleid anzuziehen, denn ein Gekauftes war zu uncool für sie. Sie entwickelte schnell auch Interesse daran, selbst etwas zu nähen, doch die Genauigkeit und Geduld, welche ihrer Mutter beim Nähen an den Tag brachte, schreckte sie etwas ab. Trotzdem schätzte sie jedes Kleidungsstück das ihre Mama für sie nähte.

Während ihrem Publizistik- und Kommunikationswissenschaftstudium in Wien hat sie wieder hobbymäßig zu Nadel und Faden gegriffen und einen Nähkurs besucht. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten hat es ihr aber gefallen, sie wollte weiter machen und sich ausbilden lassen. Ohne es groß an die Glocke zu hängen, machte sie die Aufnahmeprüfung beim Kolleg in der Modeschule Herbststraße und wurde angenommen. "Für mich war das ein Traum, ich habe mich nur mehr mit Nähen und Mode beschäftigt". Eigentlich wollte sie die Modeschule schon mit 14 machen, doch sie ist froh, dass sie gewartet hat. Als Erwachsene sei sie reifer gewesen und sie wusste, dass sie nun genau das wollte. Neben dem Kolleg hat sie dann ihren Näh-Blog FASHIONTAMTAM gestartet, dessen Name bei einer Autofahrt mit Freunden in einem gemeinsamen Brainstorming entstand.

Dass Lisa näht, liegt an einer sehr starken inneren Motivation dafür. Und: es entspannt sie einfach. Sie kann selbst entscheiden, was sie macht, ist von der Modeindustrie nicht abhängig und näht daher viele ihrer Kleidungstücke selbst. Auf jedes einzelne Teil ist sie stolz, wie auf ihren Blazer, den sie beim Interview trägt. Nie im Leben würde sie dieses Kleidungsstück hergeben. Das spielt natürlich auch der Nachhaltigkeit in die Hände.

fashiontamtamgs kleinAlles Jersey © FASHIONTAMTAM

Alles Jersey

Für Nähanfänger*innen gibt Lisa den Tipp: Einfach machen. Es gibt sehr leichte Schnitte, die für Anfänger*innen perfekt sind. Auch vom Stoff her sollte man sich nicht gleich an Seide oder komplizierte Stoffe heranwagen, sondern zu Baumwollstoffe greifen. Jersey ist neben Viskose Lisas Lieblingsstoff und über Basics im Jersey hat sich nun auch ein Buch geschrieben.

Sehr schön gestaltet ist "Alles Jersey", als Teil einer Reihe im EMF Verlag erschienen. Darin finden sich Kleiderbasics für Frauen und die Anleitung, wie man diese fertigt. Lisa hat viel Arbeit in ihr Werk investiert, alle Schritt-für-Schritt-Fotos und Beschreibungen selbst gemacht. Auf das Ergebnis kann sie wirklich stolz sein: beim Durchblättern bekommt man sofort Lust, selbst die eine oder andere Kreation auszuprobieren.

Wenn Lisa von ihrem Beruf erzählt, sprudelt die Begeisterung nur so aus ihr heraus. Sie macht ihre Arbeit gerne und geht sichtlich voll und ganz in ihrer Tätigkeit auf.

Wien. Mehr Kultur.
Mehr Stadt. Mehr etc.

Back to Top